Uran dating Midget cam chat


07-Oct-2017 15:35

Andere hatten versucht, eine Antwort in geologischen Vorgängen zu finden, dass nämlich dies Muster verursacht wird durch die Art und Weise, wie das Magma eingebettet wurde oder wie es kristallisierte. Man kann sich nur schwer vorstellen, dass man diese Hinweise allein durch geologische Vorgänge erklären kann.Eher ist es wahrscheinlich, dass die Lösung die nuklearen Zerfallsprozesse selbst betrifft.Und das ist völlig vereinbar mit den Helium-Diffusions-Ergebnissen, über die oben berichtet wurde, die aber noch anzeigen, dass die obere Grenze tatsächlich wesentlich geringer ist.C mit solchen Worten wie Kontamination und Hintergrundstrahlung bezeichnet, ist das nicht hilfreich, um seine Quelle zu erkennen, wie die sorgfältigen Analysen und Diskussionen der RATE-Gruppe gezeigt haben. Russell Humphreys noch an den Sandia National Laboratories arbeitete (jetzt arbeitet er vollzeitlich für ICR), waren er und Dr.John Baumgardner (noch bei Los Alamos National Laboratory) überzeugt, dass sie die Richtung kannten, in der man suchen musste, um das Puzzle zu lösen, warum die radiometrische Datierung immer Alter von Millionen und Milliarden Jahren ergab. Humphreys und Baumgardner war klar, dass es in anderen Fällen viele voneinander unabhängige Hinweise gab, die vermuten ließen, dass ein riesengroßer radioaktiver Zerfall tatsächlich stattgefunden hat (hier sind die vielen verschiedenen Arten, die bei der üblichen Datierung mit Radio-Isotopen verwendet werden, auch eingeschlossen, wie die Datierung mit Uran-Radiohalos und die Spaltspurendatierung).Ein anderer dramatischer Durchbruch hat mit Radiokarbon zu tun.Es ist lange bekannt, dass sich Radiokarbon (Kohlenstoff 14 oder C) häufig und zuverlässig in Proben (von Kohle, Öl, Gas etc.) findet, die Milliarden Jahre alt sein sollen.

Es scheint eine besonders eindrucksvolle Unterstützung gewesen zu sein, als Dr. Von Evolutionsvertretern wurde vermutet, dass die Diamanten, die tief in der Erde entstanden waren, über eine Milliarde Jahre alt sind.Im Augenzeugenbericht von Gottes Wort kommen die Milliarden Jahre, die durch die riesigen Beträge von radioaktiven Zerfallsprozessen nahe gelegt werden, nicht vor.Deshalb war es klar, dass die Annahme von einem konstanten langsamen Zerfallsprozess falsch ist.Es muss einen beschleunigten Zerfall gegeben haben, vielleicht durch einen gigantischen Ausbruch während der Schöpfungswoche und/ oder durch einen separaten Ausbruch während der Sintflut.

Es gibt jetzt einen starken, kräftigen Hinweis, dass es wenigstens einen Zeitabschnitt von drastisch beschleunigtem Zerfall gegeben hat, wie die Arbeiten von Dr. Die grundlegende RATE-Arbeit In der Arbeit werden die zahlreichen Auswege diskutiert, die jemand, der an eine alte Erde glaubt, haben mag um sich den kraftvollen Folgerungen zu entziehen, aber es scheint wenig Hoffnung dafür zu geben, es sei denn, man könnte zeigen, dass die benutzten Arbeitsmethoden schwer mit Fehlern behaftet sind.

Islam teaches that the Q’uran was delivered directly to the prophet from Heaven, but this would indicate that he may have been drawing on a pre-existent text in formulating the new religion. Islamic tradition says that the Q’uran was given to the prophet between 610-632 A. And it seems to me that the traditional accounts still fall within this range.